Aktuelles

Vortrag: Ur-Medizin – Die wahren Ursprünge unserer Volksheilkunde

Neben der Gelehrtenmedizin der gebildeten Ärzte und Apotheker hat jedes Volk, jede Ethnie, eine funktionierende Heilkunde, angepasst an die vor Ort gegebenen ökologischen Bedingungen – an die vor der Hütte wachsenden Heilpflanzen, das örtliche Klima. Dieses alte Heilwissen wurde meist von den Frauen gepflegt und weitergegeben, da sie sich traditionell um Kranke, Kinder und Alte kümmerten. Zu dem überlieferten Erfahrungs- und [...]

1 Mehr lesen

Weihenächte 2019

Die heiligen Weihnachtstage sind segensreich. Sie sind nicht eine willkürliche „kulturelle Konstruktion“, sondern ein jährliches kosmisches Ereignis, welches die ganze Natur betrifft. In der Nacht des kürzesten Tages beendet die Sonne, die allen uns Lebewesen das Leben ermöglicht, ihren Abstieg. Nun muss es nicht mehr dunkler, kälter und lebensfeindlicher werden. Von dem Augenblick der Wende an, wird es allmählich heller und – auch wenn sie [...]

9 Mehr lesen

Die Seidenpflanze

Vor einigen Jahren entdeckte ich in Daniel Rühlemanns fabelhaften Katalog, Kräuter und Duftpflanzen (2015) die Gewöhnliche Seidenpflanze (Asclepias syriaca). Ich habe mir gleich ein Pflänzchen bestellt und in meinen Garten gesetzt, denn dieses Schwalbenwurzgewächs (Asclepidaceae) erweckte in mir schöne Erinnerungen, es war ein ständiger Begleiter meiner Jugend im ländlichen Ohio. Die mannshohe Pflanze wuchs als weed (Unkraut) in dichten [...]

8 Mehr lesen

Halloween und die Geisterzeit

Für die Kelten begann der neue Jahreszyklus im November zu Samhain (auch Samuin), was soviel heißt wie „Jahresende, Zeit der Sammlung“. Es ist eine dunkle und neblig-trübe Zeit. Wie der Bär in seine Höhle, so verschwindet die kraftlose Sonne in die Tiefe, ins Reich der Frau Holle.Es ist Totenzeit, Zeit der Jagd und des Schlachtens. Eine britische Legende erzählt, dass der Sonnenhirsch jetzt von den schwarzen Jägern niedergestreckt wird und [...]

2 Mehr lesen

Mein Besuch in den Bighorn Mountains im Sommer 2019

Eigentlich hätte ich den Garten pflegen sollen, aber ein Familientreffen in Wyoming ließ mir keine Wahl als mitzufliegen. Da waren wir nun am Fuße der Bighorn Mountains nicht weit von Lake de Smet, dem heiligen See der Cheyenne-Indianer, mit Blick auf den schneebedeckten, 4013m hohen Cloud Peak. Schon der erste Tag führte mich und Christine zu dem magischen See, an dem mich vor Jahren mal eine Klapperschlage ansprang, deren rasselnde Warnung [...]

3 Mehr lesen

Was bringt uns in den „Flow“?

Die Welt jenseits der sichtbaren, materiellen Welt sind zwar immer da, aber wir sind meistens zu beschäftigt, um sie wahrzunehmen. Wenn wir jedoch ganz im Hier und Jetzt sind, offen präsent, dann zeigt sie sich unvermittelt. Das Hineingehen in der Natur nährt die Seele und hat heilende Wirkung.

1 Mehr lesen

Der Bär – Krafttier der Schamanen und Heiler

Etwa fünf Jahre lang lebte ich in bear country in den Rocky Mountains und an der pazifischen Küste Nordamerikas, wo Bären, vor allem Schwarzbären, noch recht präsent sind. Sechs Monate davon verbrachte ich in der Wildnis von Yellowstone, wo einem Meister Petz nahezu täglich begegnete: Die Düfte der Küche lockte ihn, neugierig schnüffelte er an Türritzen und Abfallbehältern. Man begegnete ihm auf abgelegenen Holzwegen und Wanderpfaden und [...]

1 Mehr lesen

Die Goldrute (Solidago virgaurea: S. canadensis)

Freundlich leuchten die goldgelben Blüten der einheimischen Goldrute dem Wanderer entgegen, dessen Weg durch den lichten, herbstlichen Laubmischwald oder durch die Gebirgswälder führt. Schon die keltischen und germanischen Stämme Europas schätzten die Pflanze als entzündungshemmendes Wundheilkraut. Im Mittelalter, einer Zeit in der die Urinschau in der ärztlichen Kunst eine wichtige Rolle spielte, entdeckte man diesen Korbblütler als [...]

3 Mehr lesen
Kontaktformular

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

0

Start typing and press Enter to search