Skip to content

Der Löwenzahn eine starke Heilpflanze

Unter den Frühjahrskräutern erweist sich der Löwenzahn als ganz besonderer Freund, als Geschenk der Mutter Erde. Mit einem täglichen Salat aus zarten, jungen Löwenzahnblättern – nach der Blüte sind sie zu bitter – besiegt man nicht nur leicht die Frühjahrsmüdigkeit, man bereitet sich auch eine besondere Gaumenfreude.

Play Video

Ein leckeres Frühlingsgemüse

Hat man ihn probiert, wird man spüren, wie der wintermatte Körper einen regelrechten Heißhunger nach diesem Salat entwickelt, vorausgesetzt, man würzt ihn richtig. Fügt man den Blättern etwas Öl zu, Salz, Essig, Zwiebeln, ein kleingehacktes Ei, eventuell etwas sauren Rahm und nach Belieben noch ein paar gewiegte Wildkräuter, dann verzichtet man gerne auf den kunstgedüngten, aufgepäppelten Eissalat aus dem Supermarkt. Löwenzahn enthält neunmal so viel Vitamin C und vierzigmal soviel Vitamin A wie der Salat aus der Plastikfolie und dreimal so viel Eisen wie Spinat (Stein 1994:15).

Frühlingssalat aus Löwenzahn

Frühlingssalat

Allein schon der angenehm bittere Geschmack wirkt reflektorisch auf den gesamten Verdauungsapparat. Speichel und Verdauungssäfte beginnen zu fließen. Alle Ausscheidungsdrüsen – Leber, Galle, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren – werden angeregt. Schlechte Verdauung und Verstopfung werden behoben.

Löwenzahn (Taraxacum)

Auf den Wiesen leuchtet der Löwenzahn wie goldene Sonnen.

Eine sonnige Pflanze

Die Pflanze, deren Blüte wie eine winzige Sonne aussieht, steht ganz im Einklang mit dem Tagesgestirn. Als Kurztagspflanze blüht sie nur im Frühling und Herbst. Wenn es länger als zwölf Stunden hell ist, hört sie mit Blühen auf. Ihre Reaktionsfähigkeit drückt sich auch in ihrer Wetterfühligkeit aus. An sonnigen Tagen öffnet der Löwenzahn seine Blütenkrone am frühen Morgen, wenn es regnet, bleibt sie den ganzen Tag über geschlossen. Meist blüht die Löwenzahnblüte nur einen einzigen Tag lang.

Literaturtipp Heilkräuter und Zauberpflanzen

Neun gewöhnliche Wildkräuter, die oft kaum beachtet überall in unserer nächsten Umgebung wachsen, greife ich heraus. Ich beschreibe ihre Eigenschaften und Heilkräfte, ihre Bedeutung in der Volksmedizin, ihre Rolle in Sage, Märchen und Aberglaube und ihre planetarischen Bezüge. 

Bleib auf dem Laufenden!

Wolf-Dieters Newsletter abonnieren

Geschichten, Neuigkeiten und Tipps von Wolf-Dieter Storl und der Storl Akademie

Mehr Artikel entdecken

Wald Sonne

Eine Pfingstbotschaft

Eine Frau schrieb mir, dass ihr Mann an dem Post-Covid Fatigue-Syndrom leide; er hätte kaum mehr Lebensfreude und Energie. Da
Weiterlesen →
Wolf-Dieter Storl

Christi Himmelfahrt und Vatertag

Vierzig Tage nach Ostern findet im christlichen Kalender die Himmelsfahrt Christi statt. Das macht Sinn, denn schon immer hieß es,
Weiterlesen →
Feuer

Walpurgis und der Erste Mai

Das Maifest ist eines unserer ältesten Feiertage. Es wurde höchstwahrscheinlich schon von den ersten Bauern und den Megalith-Leuten zelebriert, die
Weiterlesen →
Wald Sonne

Eine Pfingstbotschaft

Eine Frau schrieb mir, dass ihr Mann an dem Post-Covid Fatigue-Syndrom leide; er hätte kaum mehr Lebensfreude und Energie. Da
Weiterlesen →
Wolf-Dieter Storl

Christi Himmelfahrt und Vatertag

Vierzig Tage nach Ostern findet im christlichen Kalender die Himmelsfahrt Christi statt. Das macht Sinn, denn schon immer hieß es,
Weiterlesen →
Was sagst du dazu?

Diskussion

  1. Er ist einfach faszinierend für mich , wenn ich ihn höre oder seine Videos sehe.
    Ich könnte ihm ewig zuhören .,,wie gesagt faszinierend .

    Da ich ihn persönlich kenne , freue ich mich schon auf seinen nächsten Vortrag …

    Liebe Grüsse

  2. Auch wenn das ganze ein gewaltiges Ausmass angenommen hat, berühren mich Herr Storls Bücher und Beiträge direkt im Herzen und sind ungemein breit und lehrreich. Ich danke von Herzen und wünsche dieser Familie Segen.
    Liebe Grüsse


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vortrag

1. Juni 2024 um 19:00 Uhr