Shiva, der wilde, gütige Gott

14,99 

Der wilde, gütige Gott
Shiva, “der Gütige”, ist nicht nur einer der vielen Götter. Er ist der Gott der Götter. Eine liebevolle Beschreibung des indischen Gottes.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Vorrätig

Artikelnummer: BUCH023 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Der wilde und gütige Gott

  • Bonus-DVD: Storl auf Pilgerreise zum heiligen Berg Kailash.

Mit hoch erhobenem Stock treibt der Wahn
die Welt wie Herden vor sich her.
Wer, oh Herr, so weiß wie Jasmin,
vermag deine Täuschungen zu durchschauen?

(Mahadeviyakka, südindische Dichterin, 10 JH.)

Shiva

Shiva

Shiva, “der Gütige”, ist nicht nur einer der vielen Götter. Er ist der Gott der Götter, der Urgrund alles Seins, die letzte und einzige Wirklichkeit. Die Welt und alle Ihre Geschöpfe entspringen seiner ekstatischen Meditation. Die unendliche, immer wandelnde Vielfalt der Schöpfung ist seine Shakti, seine weibliche Schöpferkraft. So sehr liebt er sie, so sehr betört und fasziniert sie ihn, dass er sich vollständig in sie hineinergießt. Auf diese Weise west Shiva in allen Wesen. Als Stein ruht er in tiefer Stille. Als Mücke, als Fisch, als Vogel tanzt er den Tanz des Seins, und schlägt selber die Trommel dazu. Als Raubtier streift er durch die Wälder. Als Kraut, Baum und grüner Halm, der im Sonnenlicht badet, genießt er die Welt. Als Mann und Frau in Liebeswonne, als Schamane im Geistesflug, als ich und als du – überall ist er. Es gibt nur ihn, und deswegen ist alles heilig, alles verehrens- und liebenswert.

Tor zur Wahrheit, Weisheit, Wonne

Wie ein Kind, das sich in seinem Spiel verliert, verliert sich Shiva in seiner Lila, seiner tanzenden Shakti. So kommt es, dass viele Geschöpfe – insbesondere jene, die in menschlicher Gestalt auf Erden leben – ihr wahres Shiva-Wesen vergessen. Ihr Spiel wird todernst. Gefangen sind sie in Illusion und Wahn (Maya). Doch dann kommt Shiva, ihr eigentliches Selbst daher und befreit sie von dem Wahn, und lässt sie wieder in die universelle Wonne eintauchen.

Von diesem Shiva, wie er in der Vision indischer Weiser und Seher gesehen wurde und wie er verehrt wurde, wollen wir hier erzählen. Auch von dem Kraut, das er vor allem liebt, von Ganesh, dem mächtigen Elefanten und von Nandi dem weißen Stier, von Shivas weiblicher Gestalt als Parvati, der Mutter des Universums, vom Berg Kailash, von Ego-Dämonen, die uns in leidvollem Wahn verfangen und vielen anderen Wunderwesen wollen wir erzählen.

“Ein Buch über die Tiefen der menschlichen Seele, Shiva ist nicht nur ein Gott, sondern steht auch für das Urbild des Menschen, denn Shiva vereinigt alle Gegensätze in sich. Dieses Buch gehört mit Sicherheit zu den interessantesten Veröffentlichungen über alle Aspekte Shivas.”

(DAO, 1/93)

    Bewertungen

    Es gibt noch keine Bewertungen.

    Schreibe die erste Bewertung für „Shiva, der wilde, gütige Gott“

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Zusätzliche Information

    Gewicht 600 g
    ISBN / EAN

    9783867281881

    Verlag

    Koha Verlag

    Erscheinungsjahr

    10.01.2012

    Auflage

    3. Auflage 2015

    Einband

    Taschenbuch

    Seiten

    272

    Bonus

    Mit DVD von Wolf-Dieter Storl am Kailash!

    Leseprobe

    Videos


    Leseprobe

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Shiva, der wilde, gütige Gott“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zusätzliche Information

Gewicht 600 g
ISBN / EAN

9783867281881

Verlag

Koha Verlag

Erscheinungsjahr

10.01.2012

Auflage

3. Auflage 2015

Einband

Taschenbuch

Seiten

272

Bonus

Mit DVD von Wolf-Dieter Storl am Kailash!

Leseprobe

Videos


Leseprobe

Kontaktformular

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

0

Start typing and press Enter to search