Falls der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier
Wolf-Dieter Storl

Mein amerikanischer Kulturschock

Die wenigsten wissen, dass ich über 20 Jahre in Amerika gelebt habe. Als ich elf Jahre alt war, wandert meine Familie nach Ohio, USA aus. Nach der High-School habe ich das 700-Seelen-Nest inmitten des amerikanischen Mittelwestens verlassen, damit das Farmland, die wilden Wälder und den gut-deutschen Miniaturkosmos meines elterlichen Zuhauses, und finde mich in der fremden Welt der Großstadt wieder. Dort lerne ich andere Seiten des amerikanischen Traums kennen: die Schattenseiten, den Wahnsinn. Die Kulturrevolution der 60er Jahre in den USA - Blumenkinder, Hippies, Revoluzzer, Vietnam-Trauma.

Mein amerikanischer Kulturschock
20,- € - gerne auch signiert!

oder bei Amazon bestellen

„Die Schockstarre, in der sich die europäischen Intellektuellen und Massenmedien befanden, nach dem Donald Trump – völlig unerwartet – den Wahlsieg davontrug, zeigt das ganz deutlich. Amerika tickt nicht nach unseren Wunschvorstellungen. Amerika ist anders.“

Es ist Anfang der 60er Jahre, der Beginn der Kulturrevolution, die mich wie eine Lawine mitreißt. Das geheime staatliche Programm, das Funktionäre für die Grüne Revolution ausbilden soll und das geistlos, trockene Botanik Studium lasse ich hinter mir und tauche ein in die Welt der Asozialen, Künstler und Beatniks. Meine Wanderlust und Erlebnishunger lässt mich als Hitchhiker und Eisenbahntramp in Güterzügen kreuz und quer durch die USA reisen. Per Autostopp geht es in den tiefen Süden, wo die absolute Rassentrennung zwischen Schwarzen und Weißen noch immer eisernes Gesetz ist.

Trotz allem finde ich zur Uni zurück, wo ich mich für Anthropology interessiere. Zu der Zeit erscheinen, wie von einem anderen Stern kommend, plötzlich fröhliche, Mantras singende, Gras rauchende Blumenkinder auf dem Campus, bald gesellen sich Hippies und die Jünger des Timothy Learys dazu.

Mein amerikanischer Kulturschock - Video

Video zum Buch: youtu.be/IhFLVvrg-tk

Das Buch erzählt im weiteren Verlauf von den Abgründen der akademischen Welt, Alkoholsucht und politischen Intrigen, die ich als Assistent für Soziologie und Anthropologie an einer Staatsuniversität erlebt habe. Derweil spitzen sich Rassenunruhen und die Studentenrevolte zu. Ich werde ins Militär eingezogen und es droht Einsatz in Vietnam.

Die spannende, authentische Abenteuergeschichte eines jungen Deutschamerikaners, die dem Leser Einblicke in die verborgensten Winkel der amerikanischen Gesellschaft ermöglicht. Eine wahre biographische Geschichte, eine tell it like it is - Erzählung, der nichts Erdichtetes hinzugefügt wurde.

Das neue Buch „Mein amerikanischer Kulturschock“ ist gerade im Kailash Verlag erschienen.

Eine Leseprobe, das Inhaltsverzeichnis und weitere Infos zum Buch findet ihr hier. Wer eine persönliche Widmung oder Signatur von mir möchte, der kann es gerne beim Bestellen angeben!

Termine und Orte der Lesereise zum neuen Buch:

13.09. Dresden
19.09. Berlin
21.09. Bremen
22.09. Hannover
23.09. Darmstadt
28.09 Heidelberg

Mehr Infos unter www.storl.de/veranstaltungen

Ich würde mich freuen euch zu sehen!

Euer Wolf-Dieter

An einen Freund weiterleiten | Newsletter abbestellen

© 2017 www.storl.de | facebook.com/storl | [email protected]