Die Vogelmiere

Die Vogelmiere ist eine der 21 Unkräuter die ich euch in meinem neuen Buch „Die Unkräuter in meinem Garten“ vorstelle. Das zarte, hellgrün leuchtende, wuchernde Acker- und Gartenunkraut ist für Salat und Suppe gleichermaßen gut geeignet. Das Kraut mit den winzigen weißen Sternblüten enthält reichlich Vitamin C und Vitamin A – ein Vielfaches mehr als normaler Kopfsalat.

Der Geschmack der frischen Blätter erinnert an den von milchreifen Maiskolben. Das Sternchenkraut, wie die Vogelmiere auch heißt, wird komplett verwendet: Blätter, Stängel, Blüten und die kleinen Fruchtkugeln. Es schmeckt auch klein gehackt im Kräuterquark oder wie Spinat gedünstet.

 

Empfohlene Artikel
Zeige 2 Kommentare
  • Siegrid Zeglin
    Antworten

    Nun lese ich gerade bestimmt zum dritten Mal Ihr Buch ” Mit Pflanzen verbunden”. Dankeschön

  • Tina Ehrlinger
    Antworten

    Ich lese ebenfalls gerade zum zigsten Mal Ihr Buch “Heilkräuter und Zauberpflanzen” und ich bin jedes Mal wieder auf`s neue begeistert über die Herangehensweise am Umgang und Wissen mit den Wildkräuter in unseren Gärten und vor der eigenen Haustür. Ich habe eine Ausbildung zur Kräuterpädagogin gemacht und da war es oftmals zu “modern” und zu sehr auf die Inhaltsstoffe bezogen. Mich begeistert aber dieser Gesamtkontext und auch das Wissen unserer Vorfahren und aller Naturvölker und wie recht sie hatten ohne “harte Fakten” und wissenschaftlicher Bestätigung. Diese ist natürlich auch wichtig, aber es nimmt uns oft die Möglichkeit einen “anderen” Zugang zur Natur zu bekommen, vielleicht könnte man ganzheitichen sagen. Ich merke selbst wie “verkopft” ich oftmals vorgehe und da hilft mir die Lektüre Ihrer Bücher ganz enorm. Aber ich höre jetzt mal wieder auf….und sag ein ganz herzliches Dankeschön für all Ihre wunderbaren Bücher.

Kommentar hinterlassen

0

Start typing and press Enter to search